Samstag, 27. Dezember 2014

Und gleich noch eine hinterher


Ich bin dabei, meine Shaker Cards zu perfektionieren.Aber irgendwas mache ich anscheinend falsch. Irgendwo fällt doch immer ein Krümelchen raus. Menno. Aber ich bleibe dran!

Ich habe hier auf dem Cardstock einfach Streifen in Gold embosst, bewusst ungleichmäßig. Hätte ruhig noch etwas weniger decken können, aber gut. Nächstes Mal.



Wenn eine von euch Tipps hat, wie ich die Karten wirklich dicht bekomme, immer her damit!

Freitag, 26. Dezember 2014

Bokeh geschüttelt, nicht gerührt


Nachdem der offizielle Teil des Weihnachtsfestes vorbei ist ( Kindergeburtstag am 24., Essen gehen mit der Familie am 1. Weihnachtstag), war mir heute Abend dann doch etwas langweilig. Mein Lieblingsmensch schläft auf dem Sofa und hat es gar nicht gemerkt, dass ich nach oben verschwunden bin.

Ich habe mich an einer Bokeh-Karte versucht, die ich in letzter Zeit immer mal wieder im Netzt gesehen habe ( Ist das jetzt ein neuer Trend, oder ist der schon wieder vorbei?) Ich weiß es nicht und es ist mir auch egal, ich finde sie toll. Und weil ich auch endlich weiß, wie ich ShakerCards machen muss, ohne dass ich einen Anfall kriege, habe ich beides gleich mal miteinander verbunden 








Ich wünsche euch noch einen schönen 2. Feiertag!

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Flohmarkt

Wer gucken möchte, hier entlang. Wer etwas haben möchte, schreibt mir bitte eine Mail an die angegebene Adresse. Viel Spaß beim Stöbern :)

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Meine ersten Shaker Cards

Diese Karten habe ich des Öfteren schon gesehen und wollte sie unbedingt nachmachen. Sie sind noch nicht perfekt und falls sie jemand von euch nachmachen möchte, verrate ich euch gleich, was ihr dann nicht machen solltet.

Bei dieser Karte habe ich fast einen Nervenzusammenbruch gekriegt. Sie sollte besonders schön werden und irgendwie ist alles schief gegangen.




Ich habe die Stanzform mit lauter klitzekleinen Abstandspads umrandet. Das war schon eine ziemliche Fummelei. Dann die Pailetten eingestreut. Ich wollte ganz schlau sein und habe ein paar Pailletten mit MattAccents festgeklebt, damit die Karte auch beim Knipsen gut ausssieht. Jetzt hatte ich auch endlich Verwendung für meinen Glasglitter, den ich auch noch reichlich mit rein gestreut habe. Ich war aber leider nicht so schlau, so lange zu warten, bis das Matt Accents getrocknet ist. Jetzt habe ich da so kleine Klümpchen. Hmpf.

Außerdem habe ich von den Abstandspads die Klebefolie nicht abgezogen und nur das Papier hinter geklebt. Nächster Fehler. Der ganze Kram fiel beim1. Shaken aus der Karte. Mist. Also alles noch mal abgemacht, Folie abgezogen, aufgeklebt...aaahh, jetzt  isses dicht.





Den Rahmen habe ich mit Frantage embosst und auf das Negativ geklebt. Auch wenn die Karte nicht perfekt ist, finde ich sie trotzdem richtig schön und ich hoffe, die Empfängerin freut sich. Es steckt neben Blut, Schweiß und Tränen auch jede Menge Liebe drin :)


Dann wollte ich noch eine machen. Hier wollte ich natürlich schlauer sein und habe nach dem Aufkleben der Herzen brav gewartet, bis der Kleber trocken war. Folie abgezogen, Papier hinter geklebt. Dicht.
Aber: Die Abstandspads kleben natürlich auch seitlich etwas. Und da bleibt dann gerne mal die ein oder andere Paillette kleben. Und der Glasglitter auch. Argh. Nächstes Mal gehe ich da mit meinem EmbossingBuddy noch drüber, dann dürfte auch dieses letzte Problem behoben sein







Dienstag, 9. Dezember 2014

28,29 und 30

Das sind die letzten Karten vom WKCD. Ich habe tatsächlich alle geschafft. Heute ist mir dann ja auch mal eingefallen, dass die ja auch alle noch geschrieben und verschickt werden müssen. Das werde ich gleich heute machen. Oder morgen. Heute ist ein Tag an dem ich viel Zeit, aber auf nichts Lust habe. Nicht schön!




Leider nicht so toll auf dem Bild zu sehen. Die Sterne sind aus einem ganz tollen Karton von Alexandra Renke. Er ist in einer ziemlich dunklen Kupferfarbe, leicht glänzend aber irgendwie auch matt und sieht in echt richtig edel aus.






Jetzt ist mein Schreibtisch nach 30 Tagen nichtaufräumen (ja, das geht) wieder leer und ich widme mich der Neuorganisation meines Reiches. In dem Zuge habe ich gleich mal eine große Flohmarktkiste gepackt. Hauptsächlich Stanzer und Stempel. Das stelle ich hier in Kürze ein.