Montag, 25. November 2013

Sterne und Steinchen

Und weiter geht es mit den Weihnachtskarten. Die Papiere sind fast wieder ausschließlich mit den Papieren von Stefanie Berger. Was mache ich nur, wenn die Papiere in 5 Jahren aufgebraucht sind? Steffinchen, da musst du wohl nochmal nachlegen :-)
Der Stern ist aus meinem Glitzerexperiment, das war die Testversion. 


In den Hirsch habe ich mich ja verliebt


Hier habe ich kleine Strasssteine auf die Schneeflocken geklebt, auf dem Foto sieht man´s nicht so, aber sie sind da :)


Ohne meinen Ministernenstempel geht momentan gar nix


Eine 2 Minuten Karte. Embosst, mit Flüsterweiß drüber, Stempel, fertig. Aber auch so schlicht mag ich es.

Und hier zur Abwechslung mal ein roter Farbtupfer. Das Chipboardlebkuchenmännchen ist leider so schwer, dass die Karte immer nach hinten kippt :)


Alle Karten sind wieder nach Petras Sketchen entstanden.

Samstag, 16. November 2013

Glitzernde Experimente


Letztes Jahr habe ich mir Distress Glitter gekauft. Leider war der gar nicht fest, so wie ich mir das vorgestellt hatte, sondern glitterte ganz lose vor sich hin. Erwähnte ich schon, dass ich losen Glitter hasse? Hmpf. Ich wollte ihn schon wieder verkaufen, aber heute habe ich beim Surfen etwas von Embossingpaste gelesen. Auf diese Paste wurde Embossingpulver gestreut und erhitzt. Da man ja nicht alles haben kann, was es so auf dem Markt gibt, habe ich etwas improvisiert:

Ich habe eine Mask mit Modellierpaste bestrichen, den Glitter drauf gestreut, erhitzt und tadaaa... der Glitter hielt! Und die Embossingpaste plusterte sich auch gleich mit auf, yeah!


Man kann es nicht so erkennen, aber es glitzert wie verrückt


Jetzt noch den Schriftzug mit Gold embosst, Ränder bestempelt, Perlen drauf, fertig! Ich bin ganz begeistert davon, das wird sicherlich nicht die letzte Karte mit dieser Technik sein!


Und dann habe ich noch eine ganz entzückende Karte bei kwernerdesign gesehen. Die fand ich so toll, dass ich sie gleich mal geliftet habe.


Donnerstag, 14. November 2013

Vorbereitungen

Bald geht es los mit meinem Projekt Life. Dafür brauche ich noch kleine ( Journaling) Kärtchen in 3x4" für die Hüllen. Also habe ich mir meine Reste geschnappt ( oder auch das ein- oder andere ungeliebte Papier... gestanzt sieht es dann gleich viel besser aus ;-)  ) und habe mir einen kleinen Vorrat gemacht.


Innerhalb von 5 Minuten hatte ich schon einen ansehnlichen Stapel zusammen


Gemacht habe ich das alles mit diesem praktischen Schätzchen. Der rundet die Ecken gleich mit ab. Fotos habe ich damit auch schon gestanzt.


Aus den Resten kann man sogar eine Art Polaroidrahmen machen, wenn man es richtig zuschneidet.


Montag, 11. November 2013

"K"


... wie Karten und Knallbonbon. Das habe ich diese Woche gemacht. Dank Pedis Sketchen füllt sich mein Weihnachtskartenvorrat langsam, aber sicher!


Hier hätte es etwas weniger Fran-tage sein können, aber hinterher ist man immer schlauer :-)



Diese Karte war nach 30 Sekunden fertig. Einfach nur das Papier aufgeklebt und nix weiter dran gemacht. Muss auch nicht, wie ich finde. Die Papiere sind übrigens fast ausschließlich aus der Weihnachtsserie von Stefanie Berger. Damit habe ich mich im letzten Jahr so richtig eingedeckt, weil ich die so schön finde. Vermutlich kann ich in den nächsten 5 Jahren immer noch meine Karten damit machen ;-)


Und hier habe ich mein Envelope Punch Board mal ausprobiert. Ich habe es schon seit einigen Wochen und wusste erst nicht, ob das nun wirklich eine gute Idee war, das zu kaufen. Sooo oft mache ich meine Umschläge ja auch nicht selber. Eigentlich nie, wenn ich ehrlich bin. Und dann habe ich mich auf die Suche nach Tutorials dafür gemacht ( meine Umschläge wurden anfangs immer viereckig. Anleitung nicht richtig gelesen. Typisch) und was ich da so alles entdeckt habe...wow. Seitdem probiere ich alles mal aus. Dieses hier ist mein erster Versuch mit dem Knallbonbon. Es ist die mittlere Größe.
Die Maße dafür habe ich bei Pinterest gefunden




Mittwoch, 6. November 2013

Typisch

Erst mache ich monatelang gar nichts und jetzt habe ich so viel vor, dass ich gar nicht weiß, was ich zuerst machen soll. Weihnachtskarten? Projekt Life? Urlaubsmini? Ich mache einfach alles durcheinander, wie es mir gerade in den Kram passt :-)

Hier kommt das erste Urlaubslayout. Etwas schlicht, aber es hat länger gedauert, als es aussieht. Ich habe nämlich den " Strand" mit Strukturpaste aufgetragen und anschließend -haltet euch fest- mit dem Sand aus Tunesien bestreut ( von dem ich 2 kleine Fläschchen mit nach D genommen habe). Anschließend habe die Muscheln, die ich an unserem Strand gesammelt habe rein gedrückt. Das hält nach dem Trocknen 1A.


Da isser noch einmal im Detail, der tunesische Sand :-)


So, und jetzt mache ich Weihnachtskarten :-)